Schrift + | -

Häufig gestellte Fragen

1 – Aus welchem Material ist die AtificialIris gefertigt?
Die ArtificialIris besteht aus faltbarem, hoch biokompartiblem hydrophobem Silikonelastomer, welches schon seit vielen Jahren für die IOL-Produktion verwendet wird und sich im klinischen Einsatz bewährt hat. Zusätzlich sind Farbpigmente und optional ein Polymergewebe im Silikonmaterial eingebettet.

2 – Ist die ArtificialIris eine Irislinse?
Nein, die ArtificialIris ist ein reines Irisimplantat und daher unabhängig von einer Intraokularlinse.

3 – Wie groß ist die ArtificialIris?
Die ArtificialIris wird mit einem Gesamtdurchmesser von 12,8 mm und einer zentralen, fixen Pupillenöffnung von
3,35 mm geliefert. Die zentrale Dicke beträgt 0,4 mm; in der Peripherie ist das Implantat 0,25 mm dick.

4 – Kann die ArtificialIris modifiziert werden?
Ja, sie kann mit Hilfe von Trepanen auf das benötigte Maß zugeschnitten werden.

5 – Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Modellvarianten?
Die ArtificialIris Fiber Free ist etwas flexibler und kann durch Inzisionen bis zu 2,5 mm implantiert werden. Dieses Modell sollte nicht nahtfixiert werden. Das Modell ArtificialIris with Fiber besitz ein eingebettetes Polymergewebe und wurde für Nahtfixierungen entwickelt. Dieses kann durch Inzisionen von ca. 3,2 mm implantiert werden.

6 – Wann und wo wurde die ArtificialIris das erste Mal in ein menschliches Auge Implantiert?
Die erste Implantation einer ArtificialIris wurde im November 2002 erfolgreich von Prof. Hans-Reinhard Koch in Bonn durchgeführt.

7 – Wie wird die ArtificialIris sterilisiert und geliefert?
Die ArtificialIris ist dampfsterilisiert und wird in einem mit steriler Kochsalzlösung gefüllten und versiegelten Primärbehälter geliefert. Die Verpackung ist neben dem Standardlabeling zusätzlich mit einem Bild der beinhaltenden ArtificialIris versehen.

8 – Wie ist die durchschnittliche Lieferzeit?
Da es sich um ein individuell handangefertigtes Produkt handelt liegt die Lieferzeit im Schnitt bei 4 bis 8 Wochen nach Erhalt der vollständigen Bestellung inklusive der evaluierten Fotoausdrucke.

9 – Kann die ArtificialIris für kosmetische Farbveränderungen am Auge verwendet werden?
Nein, die ArtificialIris ist nicht für diesen Zweck und nicht für die Implantation in die Vorderkammer im Allgemeinen entwickelt.

10 – Ist die standardisierte Pupillengröße der ArtificialIris von 3,35 mm für vitreoretinale Eingriffe geeignet?
Prinzipiell ja. Weitere Detailinformationen finden Sie hier >>

NEU! Bitte besuchen Sie unseren Kurs vor Ihrer nächsten ArtificialIris Bestellung.
05. Mai 2017 - 09. Mai 2017
ASCRS
in Los Angeles
06. Mai 2017 - 09. Mai 2017
SFO
in Paris
11. Mai 2017 - 13. Mai 2017
DOC
in Nürnberg

SERVICE-HOTLINE
Tel.: 0800-257 87 58
(kostenfrei aus dem deutschen Festnetz)